Vortragsreihe im Technikmuseum Berlin

technikmuseum

Regelmäßig findet im Deutschen Technikmuseum in Berlin die Vortragsreihe Praktiken und Potentiale von Bautechnikgeschichte statt. Veranstalter ist der VDI Berlin-Brandenburg mit den VDI-Arbeitskreisen Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser) und Bautechnik (Leiter: Dipl.-Ing. Andreas Götze) sowie dem Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus (Leiter: Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte.

jeweils donnerstags um 17: 30 Uhr im Deutschen Technikmuseum Berlin, Trebbiner Straße 9, 4. Etage, Vortragssaal

BAUTECHNIK VOR DER KLASSISCHEN ANTIKE

Die Anfänge menschlicher Bautechnik reichen bis in die Jungsteinzeit und ihre ersten dauerhaften Behausungen, Kultstätten und Wasserbewirtschaftungs-Systeme zurück. Unterschiedliche „Player“ formulierten in der Folge gerade im Vorderen und Mittleren Orient maßgebliche Grundlagen für alles spätere Bauen. Den reichen Kulturen Mesopotamiens und Ägyptens gaben monumentale Sakral- und Palastbauten, Dammanlagen und Stadtmauern Identität und Gesicht; deren Errichtung, Unterhalt, Reparatur und Erweiterung gehörten zu den zentralen Aufgaben der Herrscher. Die Vortragsreihe, im Jahr 2017 neuerlich in Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut, widmet sich verschiedenen Facetten dieser frühen Bautechnik vor der klassischen Antike und ihren faszinierenden, zum Teil bereits hoch entwickelten Konstruktionsweisen.

→ Programm (PDF)

26. Januar 2017
Zum ersten Mal gebaut. Die genuine Entwicklung von bautechnischem Wissen im Neolithikum Südwestasiens
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Kurapkat, Fakultät Architektur an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

16. Februar 2017
Die Anfänge der Wasserbewirtschaftung im Vorderen Orient und Methoden zu deren Erforschung
Dr. des. Kai Wellbrock, Labor für Siedlungswasserwirtschaft der Fachhochschule Lübeck

23. März 2017
Großbaustellen in Sumer. Arbeitsaufwand und Kosten
Dr. Dr. Hagan Brunke, Institut für Altorientalistik der Freien Universität Berlin

20. April 2017
How to span? Gewölbe im Alten Ägypten. Ursprünge, Entwicklung, Bedeutung und Alternativen
Prof. Dr. phil. Ulrike Fauerbach, Fakultät Architektur an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

18. Mai 2017
Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten
Prof. Dr.-Ing. Dr. phil. Frank Müller-Römer, Institut für Ägyptologie und Koptologie an der Ludwigs-Maximilians-Universität München

14. September 2017
Die Baukonstruktionen der Sabäer. Monumentalarchitektur aus dem 1. Jahrtausend v. Chr. beiderseits des Roten Meeres
Dipl.-Ing. Mike Schnelle M.Sc., Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin

26. Oktober 2017
Stapeln. Schichten. Mauern bauen. Bauwerkstuning im spätzeitlichen Ägypten
Dipl.-Ing. Max Beiersdorf, Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus-Senftenberg

23. November 2017
Beständiges Wirken für Erhalt und Präsentation antiker (Bau)-Werke in Pergamon.
Zum Gedenken an den Bauforscher Martin Bachmann
Dipl.-Ing. Josef Steiner, Ingenieurgruppe Bauen, Karlsruhe

→ Rückblick: Vorträge 2014, 2015, 2016