Jahrestagung 2021 in Zürich

Potsdam-Alter-Markt-1-lll

Fünfte Jahrestagung der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte 2021
ausgerichtet in Zusammenarbeit mit dem
Institut für Denkmalpflege und Bauforschung (IDB), ETH Zürich

10. bis 12. Juni 2021 in Zürich

PROGRAMM

Materialgerecht konstruiert!?!

Materialgerechte Konstruktionen gelten als Ziel und Herausforderung im Bauwesen. Viele historische Konstruktionen sind „materialgerecht“ – von altrömischen Opus-caementicium-Gewölben mit abgestufter Verwendung leichter und schwerer Zuschläge bis zum klassischen Polonceau-Dach aus Holz, Guss- und Schmiedeeisen. Doch woher weiß man, dass eine Konstruktion materialgerecht ist? Sind empirisches Wissen zum Material sowie elementare Fähigkeiten der Analyse eines geplanten Tragwerks schon ausreichend?

Die Tagung geht der Frage nach, wie sich das materialgerechte Konstruieren von den Anfängen des Bauens bis ins 20. Jahrhundert entwickelt hat. Es sind sowohl Fallstudien zu konkreten Objekten als auch Beiträge zur Geschichte der Ingenieurwissenschaft erwünscht, sowie die moderne kritische Beurteilung der effektiven „Materialgerechtigkeit“ historischer Konstruktionen.

ORGANISATORISCHES

Nach Möglichkeit wird die Tagung in mehr oder weniger gewohnter Form gemäß den dann geltenden Hygienebestimmungen vor Ort in Zürich durchgeführt werden. Als ergänzendes Angebot ist eine digitale Liveübertragung der Vorträge vorgesehen. Wir behalten uns jedoch vor, die Tagung gegebenenfalls ausschließlich auf digitaler Ebene stattfinden zu lassen, sollte es die Situation erforderlich machen. Die Entscheidung über die Form der Jahrestagung wird im Frühjahr 2021 gefällt und anschliessend kommuniziert.

Weitere Informationen:

→ Call for Papers (PDF-Datei)