Jahrestagung GBTG PROGRAMM der Jahrestagung 2019 online: „Reparieren – Ertüchtigen – Erhalten. Ansätze und Strategien seit der Antike“

Vom 9. bis 11. Mai 2019 findet in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege die 4. Jahrestagung der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte statt. Neben der diachronen Geschichte von Reparatur und Instandhaltung werden allgemeine Berichte aus Forschung und Praxis der Bautechnikgeschichte thematisiert.
Die Anmeldung ist bis zum 7. April 2019 möglich.
→ Programm

Jahrestagung GBTG Programm der Tagung „Herausforderung der Spannweite“ an der ETH Zürich online

Vom 27. bis 29. Juni 2019 führt das Institut für Bauforschung und Denkmalpflege der ETH Zürich eine internationale Tagung zum Thema
„Herausforderung der Spannweite – Holzbau 1500-1900 in der Schweiz und anderswo“ durch. Das Programm für die Konferenz und die Exkursion, die zu spektakulären historischen Holzkonstruktionen in der Deutschschweiz führt, ist nun online. Die Anmeldung ist bis zum 31. Mai 2019 möglich.
→ Anmeldung und Informationen (Webseite)
→ Flyer und Programm (pdf)

Hamburg Call for Papers: „WerteWandel – Prozesse, Strategien und Konflikte in der gebauten Umwelt“

Das fünfte Querschnittkolloquium des DFG-Graduiertenkollegs „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ vom 25. bis 27. September 2019 an der BTU Cottbus widmet sich wandelnden Wertzuschreibungen an der gebauten Umwelt.
Der Call for Papers gilt bis 1. Juli 2019.
→ Call for Papers (deutsch, english)

Hamburg Zwei PostDoc-Stellen DFG-Graduiertenkolleg in Cottbus zu besetzen.

An der BTU Cottbus wird ab 1. Oktober 2019 ein Postdoktoranden-Tandem in Vollzeit (E 13 TV-L) für das DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ gesucht. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019.

→ Stellenausschreibung (deutsch) → (english)

Hamburg Vorträge und Diskussion: „Mut zur Brücke! – Hamburger Stahlbrücken in Gefahr“

Am 28. Februar 2019 stehen in der HafenCity Universität Hamburg vom Abriss bedrohte Hamburger Brücken im Fokus, wie die Freihafen-Elbbrücke, Sternbrücke oder die Ellernholz-Schleusenbrücke. Vortragende sind u. A. Werner Lorenz und Eugen Brühwiler. Anschließend folgt eine Diskussion mit den verantwortlichen Hamburger Entscheidern. Der Eintritt ist frei.

ASBau ASBau-Referenzrahmen für Studiengänge des Bauingenieurwesens beinhaltet Bautechnikgeschichte

Der Akkreditierungsverbund für Studiengänge des Bauwesens (ASBau) hat am 16. Januar auf der BAU in München seinen „Referenzrahmen für die Bachelorstudiengänge im Bauwesen“ vorgestellt. Erstmalig beinhaltet die ASBau auch die „Bautechnikgeschichte“ als sogenanntes Weiteres Grundlagenfach. Dieser ist ein wichtiger Erfolg zur Etablierung der Bautechnikgeschichte in den Curricula des Bauingenieurwesens.
→ ASBau

Bildschirmfoto 2016-11-18 um 14.02.56.png INGENIEURBAUKUNST IN BERLIN – Programm der Vortragsreihe „Praktiken und Potentiale von Bautechnikgeschichte“ 2019

In Berlin sind seit Jahrhunderten viele und vielfältige Zeugnisse hochwertiger Ingenieurbaukunst entstanden, von denen zahlreiche herausragende Beispiele erhalten sind. Die Vortragsreihe im Deutschen Technikmuseum Berlin widmet sich im Jahr 2019 neun dieser Zeugnisse. Jeweils zwei Referentinnen oder Referenten thematisieren die Geschichte des Bauwerks sowie technische Fragen der Bewertung und Erhaltung.
→ Programm

Brücke Einsatz für historische Brücken zeigt Wirkung

Die aus Fachkreisen der Bautechnikgeschichte seit langem monierte Fehlkonstruktion bei der Finanzierung der Instandhaltung von (historischen) Bahnbrücken in Deutschland findet derzeit eine wünschenswerte öffentliche Wahrnehmung. Auch der Bundesrechnungshof kritisiert, dass der Bund mit der alleinigen Förderung von Neu- bzw. Ersatzbauten falsche Anreize für die notwendige Pflege der Infrastruktur setze.
→ Tagesschau
→ Frankfurter Allgemeine
→ Pressemitteilung Bundesrechnungshof

TAGUNGSBEITRÄGE online: „Grenzgänger – Vom Umgang mit leichten Schalentragwerken“

Keynote und Beiträge des diesjährigen internationalen Workshops der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte sind nun online. Der Workshop fand im Rahmen von „Resonanzen – Die lange Welle der Utopie“ gemeinsam mit dem Landesdenkmalamt des Saarlandes und der Gemeinde Überherrn vom 11. bis 13. Oktober 2018 in der ehem. Sendehalle Europe 1 in Überherrn-Berus statt.

Jahrestagung GBTG TAGUNGSBERICHT online: „Konstruktionssprachen/ Languages of Construction“ – Kolloquium zu Ehren von Werner Lorenz
Im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs 1913 „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ veranstalteten die Mitarbeiter des Lehrstuhls Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung in Kooperation mit der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte ein internationales Kolloquium zum Thema Konstruktionssprachen. Ein Bericht über die Tagung steht hier zur Verfügung.
→ Tagungsbericht
Jahrestagung GBTG Freihafen-Elbbrücke Hamburg von Abriss bedroht
Wie die → Bauwelt und das → Hamburger Abendblatt berichten, ist die 1926 fertiggestellte Freihafen-Elbbrücke in Hamburg derzeit von Abrissplänen bedroht. Sie ist wohl die weltweit einzige zweigeschossige Brücke, die aus Fachwerkbögen mit Zugband, einem sogenannten „Deutsche Bögen“, ausgeführt ist. Nach Einschätzung unseres Mitglieds Werner Lorenz ist ein Erhalt möglich, würde seitens der Hafenverwaltung aber nicht ernsthaft überprüft.

→ Zum Archiv
(Foto Jasmin Schäfer; Elbbrücke: Wikicommons)